Wir sind Kolping!

Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft. Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.

Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.

Wir sind in der Kirche zu Hause.

Wir sind eine generationenübergreifende familienhafte Gemeinschaft.

Leitsätze

Aktuelle
Termine und Fotos

Kolpingveranstaltungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Fotos, Termine und saisonalen Events - vom Frühstückstreff bis hin zum Weihnachtsmarkt.

Fotos | Termine

Projekt
Gebrauchtkleider

Gebrauchtkleider = Abfall?

Die Kolpingsfamilie Buldern sammelt an jedem letzten Samstag im Monat Bekleidung und Textilien. Was passiert mit diesen Spenden?

Gebrauchtkleider

Projekt
Uganda-Partner

Unsere Freunde in Uganda

Es begann alles im Jahr 2002 mit einer Bannerspende. Aus einem lockeren Austausch wurde eine Partnerschaft.

Partnerschaft Uganda

Verantwortlich leben, solidarisch handeln.

Eine offene Gemeinschaft für jede Generation.

Die Kolpingsfamilie Buldern fühlt sich seit ihrer Gründung im Jahr 1925 trotz ihrer wechselvollen Geschichte und trotz aller Veränderungen den Ideen Adolph Kolpings verpflichtet. Ihre Mitglieder haben den Anspruch, Verantwortung in Gesellschaft und Kirche zu übernehmen. Viele Projekte und Veranstaltungen laden auch Nichtmitglieder dazu ein, mitzumachen und mehr über die Ideen und Ziele der "Kolpinger" zu erfahren.

 Über uns 

Zitat Adolph Kolping

„Tut jeder in seinem Kreise das Beste,
wird’s bald in der Welt auch besser aussehen.“

Gebrauchtkleider- sammlung im April

Die Gebrauchtkleidersammlung findet am Samstag, den 27.04.2019 ab 9.00 Uhr an der Kolping-Garage statt. Gern könnt Ihr auch wie gewohnt an diesem Tag Eure Altkleider und Textilien in den Kolping-Plastiksäcken an den Straßenrand stellen. Wir freuen uns darauf, weil wir wissen, dass sich andere noch darüber freuen werden.

Hintergrundinformationen

Frühstückstreff am 8. Mai

Wir laden ein zum nächsten Frühstückstreff in gemütlicher Runde am Mittwoch, 8. Mai 2019 um 9.00 Uhr im Pfarrheim St. Pankratius Buldern. Wir freuen uns auf altbekannte und neue Gesichter!

Frühstückstreff

Schweineprojekt in Uganda

Es gibt gute Neuigkeiten von unseren Freunden aus Uganda: Wie BonifaceTukwasiibwe aus dem Vorstand der Uganda Kolping Society berichtet, ist das Projekt zur Schweinezucht ein gutes Stück weitergekommen.

Wie andere Nutztierprojekte soll auch dieses sich ganz am Kolping-Leitsatz der "Hilfe zur Selbsthilfe" orientieren. In diesem Sinne ist es mithilfe der Unterstützung der Kolpingfamilie Buldern für unsere Partnerfamilie St. Joseph Bujumbura gelungen, zunächst einen Lehrgang zu organisieren: Hier haben Kolpinger zunächst Grundlegendes über Schweinezucht und die Fütterung der Tiere lernen können. Außerdem ging es darum, wie aus dem Laub der Süßkartoffel preisgünstig Futter zur Einlagerung produziert werden kann (Photo), um Futter nachhaltig zu produzieren und zugleich die Haltungskosten geringer zu halten. 

DSC 0448 1

Im nächsten Schritt sollen dann die Schweine selbst angeschafft und an die geschulten Bäuerinnen und Bauern verteilt werden. Die Kolpingfamilie wünscht alles Gute bei der Schweinzucht!

Vorstandstagung 5.-7. April 2019

Gerade, weil sich bei unserer Mitgliederversammlung im Januar die Zusammensetzung des Vorstands unserer Kolpingfamilie Buldern geändert hat, war es ein wichtiges Anliegen, die Vorstandsarbeit intensiv zu besprechen, neu zu organisieren und fit für künftige Projekte zu machen. Der Vorstand traf sich deswegen vom 5. bis zum 7. April an der Akademie Klausenhof in Dingden. 

Gemeinsam mit Sonja Wilmer-Kausch, Bildungsreferetin des Diözesanverbandes Münster, wurde drei Tage lang intensiv und in guter Atmosphäre an der Aufgabenverteilung im Vorstand, den aktuellen Projekten und vielen Ideen für die Zukunft gearbeitet. Es ging nicht nur darum, welche Werte und Leitlinien bei der Vorstandsarbeit und für ehrenamtliches Engagement ganz allgemein wichtig sind, sondern auch darum, wo besondere Stärken unserer Kolpingfamilie in Buldern liegen und an welchen Stellen wir uns noch verbessern können. Bereichert und motiviert durch viele positive Gedanken und Gesprächen freut sich der Vorstand auf die zukünftigen Aktivitäten der Kolpingfamilie.