Wir sind Kolping!

Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft. Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.

Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.

Wir sind in der Kirche zu Hause.

Wir sind eine generationenübergreifende familienhafte Gemeinschaft.

Leitsätze

Zu Besuch beim hl. Liudger

Am vergangenen Sonntag, 1. Juli, haben sich zehn Mitglieder der Kolpingsfamilie Buldern im Rahmen des Jahresausflugs vom Spiekerplatz aus auf den Weg nach Velbert und Werden gemacht.

Zunächst haben wir im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum in Velbert einiges darüber gelernt, wie Menschen zu verschiedenen Zeiten ihre Häuser und ihren Besitz gesichert haben. Im Eigenexperiment konnten wir erfahren, dass es manchmal, wie im Falle der "Trickschlösser", nicht nur einen Schlüssel, sondern auch eine gute Portion Einfallsreichtum braucht, um ein Schloss zu knacken. Interessante Einblicke gab es zudem über Velbert selbst, das bis heute einer der wichtigsten Standorte für Industrie im Bereich der Schließtechnik ist. 

Nach einem schmackhaften Mittagsmenü in Velbert haben wir uns auf den Weg nach Essen-Werden zur St.-Liudger-Kirche gemacht. Sie entstand an der Stelle, an der der heilige Liudger um das Jahr 800 ein Kloster gründete. Obwohl Liudger im Jahr 805 der erste Bischof von Münster wurde, ist er nicht dort, sondern in Essen-Werden begraben. Der Schrein mit seinen Reliquien ist heute nahe der Krypta der Kirche zu sehen. Auf der informativen Führung haben wir viel darüber lernen können, wie sich die Kirche seit dem Mittelalter immer wieder verändert hat, aber auch darüber, welchen Stellenwert sie durch Liudger noch heute hat. Vor St.-Liudger entstand dann auch das unten gezeigte Gruppenfoto.

Bei guter Laune haben wir das wundervolle Wetter dann noch genutzt, um uns in Werden selbst Kaffee und Kuchen zu genehmigen, bevor es zurück nach Buldern ging. Die sehr positiven Eindrücke des Tages geben uns schon jetzt Anlass, uns auf den nächsten Jahresausflug zu freuen!

IMG 20180701 170618

DMC Firewall is a Joomla Security extension!