Wir sind Kolping!

Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft. Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.

Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.

Wir sind in der Kirche zu Hause.

Wir sind eine generationenübergreifende familienhafte Gemeinschaft.

Leitsätze

Zu Besuch beim hl. Liudger

Am vergangenen Sonntag, 1. Juli, haben sich zehn Mitglieder der Kolpingsfamilie Buldern im Rahmen des Jahresausflugs vom Spiekerplatz aus auf den Weg nach Velbert und Werden gemacht.

Zunächst haben wir im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum in Velbert einiges darüber gelernt, wie Menschen zu verschiedenen Zeiten ihre Häuser und ihren Besitz gesichert haben. Im Eigenexperiment konnten wir erfahren, dass es manchmal, wie im Falle der "Trickschlösser", nicht nur einen Schlüssel, sondern auch eine gute Portion Einfallsreichtum braucht, um ein Schloss zu knacken. Interessante Einblicke gab es zudem über Velbert selbst, das bis heute einer der wichtigsten Standorte für Industrie im Bereich der Schließtechnik ist. 

Nach einem schmackhaften Mittagsmenü in Velbert haben wir uns auf den Weg nach Essen-Werden zur St.-Liudger-Kirche gemacht. Sie entstand an der Stelle, an der der heilige Liudger um das Jahr 800 ein Kloster gründete. Obwohl Liudger im Jahr 805 der erste Bischof von Münster wurde, ist er nicht dort, sondern in Essen-Werden begraben. Der Schrein mit seinen Reliquien ist heute nahe der Krypta der Kirche zu sehen. Auf der informativen Führung haben wir viel darüber lernen können, wie sich die Kirche seit dem Mittelalter immer wieder verändert hat, aber auch darüber, welchen Stellenwert sie durch Liudger noch heute hat. Vor St.-Liudger entstand dann auch das unten gezeigte Gruppenfoto.

Bei guter Laune haben wir das wundervolle Wetter dann noch genutzt, um uns in Werden selbst Kaffee und Kuchen zu genehmigen, bevor es zurück nach Buldern ging. Die sehr positiven Eindrücke des Tages geben uns schon jetzt Anlass, uns auf den nächsten Jahresausflug zu freuen!

IMG 20180701 170618

Sommerzeit

Sommer

Jahresausflug 1. Juli

Abfahrt 09:00 Uhr ab Spiekerplatz

In diesem Jahr haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen, wir fahren zum Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum nach Velbert (barrierefrei). Bei einer Führung wird uns gezeigt, wie Menschen in den letzten 4000 Jahren ihre Häuser und ihr Hab und Gut gesichert haben.

Auch für Kinder gibt es vieles zu entdecken.

Nach einem Mittagessen (nicht im Fahrpreis enthalten) fahren wir nach Essen-Werden und lassen uns durch die Schatzkammer St. Ludgerus führen (bedingt barrierefrei).

Wir müssen einiges laufen!

Rückkehr 18:30 Uhr an Spiekerplatz

Fahrtkosten: Erwachsene € 27,00; Mitglieder € 20,00;
Kinder frei

Bitte Schwerbehinderten-/Studentenausweise mitbringen

Anmeldungen bis zum 17. Juni unter Tel. 4490 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Anmeldung bitte die Fahrtkosten überweisen auf das
Konto der Kolpingsfamilie Buldern,
IBAN: DE27 4016 4352 1901 6686 00
BIC: GENODEM1CNO bei der VOBA Nottuln   

Stichwort: Jahresausflug

´

Freunde zu Besuch

Im Dezember 2017 feierten Helmut, Julia und Lukas von der Kolpingsfamilie Buldern die 25jährige Partnerschaft zwischen dem Diözesanverband Münster und dem Kolpingwerk Uganda. Dazu reisten sie mit einer Delegation in das ostafrikanische Land. Anlässlich des Katholikentages kam die Leitung des ugandischen Kolpingwerks nach Münster.

 Selbstverständlich stand aus Verbundenheit und in Anerkennung ihrer besonderen jahrelangen Unterstützung auch ein Besuch bei der Kolpingsfamilie Buldern auf dem Programm. Im Großen Spieker kam es zu dem Treffen, bei dem viel über vergangene Begegnungen, aber auch über zukünftige gemeinsame Projekte gesprochen wurde. Die Kolpinger aus Buldern erklärten sich bereit, ihre Investitionen in die Aufforstung in Hoima zu verstärken, weiterhin Projekte zu unterstützen, mit denen dauerhaft Mittel zur Betreuung von Waisen gewonnen werden, und sich für ein Ofen-Projekt einzusetzen, mit dem Ressourcen eingespart werden und die Gesundheit geschont wird.

 Das Kolpingwerk Uganda betreibt 3 Hotels, von denen das in Hoima in die Jahre gekommen ist. Aus Anlass des 40jährigen Bestehens von Kolping in Uganda, soll dort ein Neubau als Jubiläumshaus entstehen, der noch in diesem Jahr fertig werden soll. Die Kolpingsfamilie unterstützt das und konnte in der kurzen Zeit des Besuchs hier bereits zwei Schecks mit je € 500,00 überreichen. Die zweite Spende wurde möglich, da das Brotbackens beim Maibaumaufstellen ein gutes Ergebnis gebracht hat.

 

 Uganda Besuch Spieker 2018

Maibaumaufstellen - und frisches Brot aus dem Steinofen

Die Kolpingsfamilie Buldern backt pünktlich zum Maibaumaufstellen am Samstag, den 12. Mai, Brot im Kleinen Spieker. Ab 14 Uhr kann das Brot erworben werden. Wer mit dem Probieren nicht bis zu Hause warten möchte, kann an Ort und Stelle schon einmal leckere Schinkenschnittchen genießen.

.Brot

Besuch aus Uganda

Am Sonntag, 13. Mai 2018, wird die Leitung des Kolpingwerkes Uganda am Nachmittag in Buldern zu Besuch sein, die im Rahmen des Katholikentages in Münster vom Diözesanverband eingeladen worden ist. Alle Kolpingmitglieder, die Kolpingsfamilien des Bezirksverbandes sowie alle Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen, unsere ugandischen Freunde mit uns zu begrüßen  und gemeinsam einen schönen Sonntagnachmittag zu verbringen. Auf dem Programm stehen voraussichtlich ein gemeinsames Kaffeetrinken und/oder Grillen. Verbindliche Anmeldungen nimmt Helmut Tissen (Telefon 02590/4490) gerne entgegen.

Neues aus Uganda

Für alle Interessierten ist ab sofort hier der aktuelle Reisebericht von Helmut Tissen, Lukas Reddemann und Julia Twiehoff zu ihrer zweiwöchigen Reise im November/Dezember 2017 nach Uganda verfügbar!

Frohe Ostern

Allen Lesern unserer Internetseite wünschen wir ein schönes Osterfest!

Der Kolping-Vorstand

 

 

Brotbacktag im Kleinen Spieker

Beim Maibaum aufstellen am 23. März in Buldern wird wieder ab 14 Uhr leckeres Brot im Kleinen Spieker gebacken. Die alte Technik des Backens im Steinofen wird an diesem Nachmittag gerne jedem Interessierten erklärt. Von den Experten der Kolpingsfamilie wird Brot in verschiedenen Sorten gebacken und kann anschließend erworben werden.

 

Weiterlesen: Brotbacktag im Kleinen Spieker

Kreuzweg zur Bruder Klaus Kapelle

Der Vorstand der Kolpingsfamilie lädt herzlich zur Teilnahme am Kreuzweg zur Bruder-Klaus-Kapelle ein. Wir treffen uns am Sonntag, 18. März um 14.00 Uhr auf dem Spiekerplatz, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Selbstfahrer treffen wir am Parkplatz der Gaststätte zwischen Baumberger-Hof und Havixbeck. Um 14.30 Uhr gehen wir mit den anderen Kolpingsfamilien des Bezirks betend und singend die Stationen hinauf zur Bruder-Klaus-Kapelle in den Baumbergen.

Grüße aus Uganda

Uganda 2017

Die Gruppe ist gut angekommen und die Bäume aus unserer Aktion sind gepflanzt.

Our website is protected by DMC Firewall!